In welchen Unternehmensbereich nach der Ausbildung gehen?

Ali - November 20th, 2012
No Comments »

Viele Auszubildende, Trainees oder Studenten stehen nach Ende ihrer Ausbildung vor der Frage, in welchen Unternehmensbereich sie gehen sollen. Wie wir wissen, durchlaufen Azubis und Trainees (fast) alle Abteilungen und müssen sich später für eine entstanden. Auch bei Absolventen stellt sich diese Frage nicht selten. Soll es die Forschung & Entwicklung sein? Oder doch der Vertrieb? Was sind Vor- und Nachteile?

Bild eines BürogebäudesNatürlich gibt es auch Möglichkeiten, nach der Wahl einer Abteilung noch diese zu wechseln. Nach einer Erfahrung geschieht dies jedoch in den seltesten Fällen und wenn, dann nur durch einen Jobwechsel. Den neuen Arbeitgeber muss man dann natürlich davon überzeugen, dass man für diese Abteilung qualifiziert ist, obwohl man eher Erfahrung in einer anderen besitzt. Die Frage nach dem „Warum mächten Sie nicht mehr im … arbeiten?“ sollte man sich vorher selbst beantwortet haben.

Es gibt Jobs in verschiedenen Unternehensbereichen: Vertrieb, IT, Marketing, Logistik oder Personalwesen. Absolventen, die eher keinen Kundenkontakt haben möchten, sollten eher eine Abteilung wie Personalwesen aussuchen und sich daraufhin spezialisieren. Die Arbeit mit Kunden kann mitunter recht schwierig. Personaler haben in der Regel eher mit internen „Kunden“ also mit Abteilungsleitern oder Mitarbeitern zu tun. Entsprechend niedriger sind dort dann aber die Gehälter.

Wer kommunikativ, dynamisch und redegewandt ist, sollte eher den Vertrieb wählen. Der Vertrieb ist mit einer der schwierigsten Aufgaben in einem Betrieb. Denn man ist unmittelbar am Erfolg des Unternehmens beteiligt. Entsprechend gering ist die Nachfrage nach Vertrieblerjobs und dementsprechend hoch die Verdienstmöglichkeiten.

Je nach Unternehmen kann man jedoch sowohl mit internen als auch mit externen Kunden zu tun haben. Beispielsweise wenn man für ein Softwareunternehmen in der IT-Abteilung arbeitet. Dann ist man z.B. als 2nd Level Support für interne Abteilung zuständig (wenn die Marketingleute Unterstützung bei internen IT-Problemen haben) und z.B. als Helpdesk-Mitarbeiter für externe Kunden, die die Software ebenfalls nutzen.

Welcher Unternehmensbereich letztendlich für einen die richtige ist, entscheidet sich auch nach den persönlichen Präferenzen, nach der Atmosphäre im Team und natürlich auch der Verfügbarkeit von Vakanzen. Wer Nähere über die Tätigkeitsschwerpunkte einzelner Unternehmensbereiche erfahren möchte, der sollte das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit aufsuchen.

 

Tags: , , , ,