Posts Tagged ‘CoboCards’

Nutzer erklären CoboCards auf YouTube

Donnerstag, Februar 5th, 2015No Comments »

Offensichtlich sollte ein Kurs sich mit CoboCards beschäftigen und dazu einen Screencast machen.

Hier ist eines dieser Videos.

10 Tipps von CoboCards-Profis für garantiertes Bestehen von Prüfungen

Mittwoch, Dezember 31st, 2014No Comments »

Es gibt Profi-User auf CoboCards, die durch effizientes Lernen 7 Prüfunen und damit ihr Diplom bestanden haben. Wie machen die das? Wir haben sie gefragt. Hier ihre Tipps.

10 Tipps von CoboCards-Profis für garantiertes Bestehen von Prüfungen

  1. Schreibe Deine Karten selbst! Damit beginnt schon der Lernprozess.
  2. Schreibe Deine Karten am Computer. Das geht viel schneller als auf dem Smartphone oder Tablet. Über 90% machen das so.
  3. Benutze die Tastaturkürzel! Damit bist Du noch schneller bei der Kartenerstellung.
  4. Füge Bilder ein*! Das Gehirn kann sich Inhalte mit Bildern besser einprägen.
  5. Schreibe Eselsbrücken in die Frage! Das hilft, sich an die Antwort zu erinnern.
  6. Lerne mit Freunden! Sorgt für wichtige Gegenkontrollen.
  7. Markiere wichtiges auf Karten! Erleichtert Kontrolle durch FreundIn.
  8. Lerne Deine Karten hauptsächlich mit den Apps! Und zwar überall.
  9. Aktivere den Leitner-Algorithmus* und die Leitner-Erinnerungsmail*!
  10. Halte Dich konsequent an die Vorgaben des Leitner-Algorithmus!

* Diese Funktionen sind Bestandteil der CoboCard-Pro Version (ab 3 € im Monat).

CoboCards.com erstrahlt im neuen Glanz

Mittwoch, Dezember 18th, 20131 Comment »

Ein paar Monate hat die Umsetzung des Re-Designs, welches ich Mitte August angekündigt habe, schon gedauert. Nun ist aber unsere neue Webseite online und überstrahlt die – zugegeben nicht existente – Sonne unserer Stadt 🙂

CoboCards Mobile Apps

Was hat sich geändert?

Wir haben das Design ein wenig aufgefrischt. Nach fast vier Jahren war das auch nötig. Die Webseite ist nun in einem Blauton gehalten. Neue und größere Bilder sollen dem Besucher schnell das Gefühl geben, zu erkennen, was hinter CoboCards steckt.

Wir haben auch wieder eine Navigationsleiste im oben rechten Eck eingeführt, diesen jedoch auf das Nötigste reduziert.

www.cobocards.com

Textuelle Änderungen

Auch hinsichtlich der Texte gab es Änderungen. Die Message hinter CoboCards wird nun klarer formuliert. Wer beispielsweise die Preise-Seite aufsucht, bekommt auf Anhieb die wichtigsten Fragen beantwortet:

  • Ist CoboCards ein Abo-System (natürlich nicht!)
  • Womit kann ich zahlen?
  • Sind meine Daten sicher? (Klar!)
  • Werden diese eingesperrt? (Nö!)
  • Was passiert nach Ablauf der Mitgliedschaft? Und vor allem
  • Was bekomme ich für mein Geld?

Insgesamt vermittelt die Seite unseren Besuchern mehr Vertrauen. Kenner wissen, dass wir seit nunmehr 5,5 Jahren ehrliche und solide Arbeit machen. Neuankömmlingen muss dies jedoch nicht unbedingt geläufig sein.

Neue Strategie: Erfolg oder Geld zurück!

Auch eine kleine Änderung in der Strategieausrichtung ist neu. Wir sind so überzeugt von unserem 6-Monats-Paket, dass wir bei regelmäßiger Nutzung und Befolgung der Anweisungen des eCoachs, Erfolg garantieren. Sonst gibt es das Geld zurück. Na, ist das was?

Auch ist es nun möglich, schnell einmal CoboCards mit Hilfe von Probeaccounts zu testen. Sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone. Einfach den Anweisungen auf unserer Homepage folgen.

Feedback erwünscht

So, das war’s für’s erste. Wie immer haben wir ein offenes Ohr für ernst gemeinte Kritik. Also nur her damit! Nutzt die Kommentarfunktion, um Wünsche und Kritik zu äußern und wir lassen es in unsere nächsten Projekte mit einfließen.

CoboCards Ausfall und Wiedergutmachung

Mittwoch, Mai 22nd, 20134 Comments »

AppGestern gab es den ersten größeren Ausfall von CoboCards in den 5 Jahren, die CoboCards nun online ist. Das war sehr ärgerlich, zumal der Fehler nicht bei uns, sondern bei unserem Provider HostEurope lag. Man steht da und kann nichts tun. Ein blödes Gefühl.

Noch ärgerlicher war die Situation für Euch. Einige von Euch stehen mitten in der Lernphase. Ok, einige sind auf die mobilen Apps von CoboCards in der Zwischenzeit umgestiegen. Aber nicht jedem reicht das.

Gestern Abend hatte HostEurope das Problem wieder im Griff und das Lernen konnte weitergehen. Nichtsdestotrotz sind wir untröstlich und bitten Euch um Entschuldigung für den Vorfall.

Natürlich soll es nicht bei einer trockenen Entschuldigung bleiben. In den kommenden Tagen haben wir eine Überraschung für Euch. Diese wird per Newsletter eintrudeln. Diejenigen unter Euch, die den Newsletter nicht abonniert haben, sollten dies schnell unter den „Einstellungen“ tun. Ich kann nur soviel verraten, es lohnt sich!

Also bis dann!

Euer CoboCards-Team

5 JAHRE CoboCards – Kaum zu glauben!

Sonntag, Mai 12th, 20133 Comments »

Kaum zu glauben, aber wahr! Vor fünf Jahren ging CoboCards damals in kleinem Rahmen online. Am 28. April 2008 stellte Jamil unsere Seite und App online, die Tamim im Blog mit der Überschrift „Woohoo. Es geht los.“ einläutete. Damals waren wir uns selbst nicht so sicher, ob CoboCards in der Internetwelt Fuß fassen würde. Kommuniziert wurde unser Vorhaben daher kleinlaut in unserer Stadt und an unseren Universitäten. Würden die Studenten das Angebot für sinnvoll erachten? Oder denken, dass es eine Karteikarten-App unter so vielen ist?

Logo der Karteikarten Software CoboCards

Als ich im September 2008 erstmalig bei CoboCards mitarbeitete, hatten wir pro Tag gerade einmal 7 Anmeldungen. Diese kamen über die Flyer, die wir an der Uni verteilten und über Mundpropaganda rein. Nach 1-2 Wochen Marketingarbeit hatte ich die Zahl schon verdoppelt. Absolut gesehen vielleicht kein hoher Wert. Doch es freute uns dennoch die Anmeldezahlen um 100% gesteigert zu haben.

Bis Ende 2008 befand ich mich im Ausland und hatte einen Job. Erst Anfang 2009 kehrte ich nach Deutschland zurück, um richtig an CoboCards mitzuarbeiten. Erst ab dann sehe ich CoboCards eigentlich als eine Unternehmung. Wir arbeiteten hart am Ausbau unserer Karteikarten-App und fügten viele nützliche Features hinzu. Wer wissen will, was CoboCards anfänglich „nur“ konnte, sollte sich meinen Artikel „Es war einmal… CoboCards Beta“ durchlesen.

Study on the go with flashcard apps - CoboCardsMit viel Schweiß und Arbeitseinsatz entwickelten wir die Pro-Version, die iPhone und Android App. Innerhalb dieser Zeit sollten die Anmelderzahlen um das 1000% gestiegen sein. Gerade Studenten sagte und sagt unsere Anwendung immer noch zu. Sie erkennen den Unterschied zwischen einer simplen Karteikarten-App für Vokabeln und CoboCards, das auch höheren Ansprüchen gerecht wird. Gerade die Möglichkeit des Teilens, der Einbindung von LaTeX, die Druckmöglichkeiten sprechen Studenten an. Auch sehr beliebt sind die mobilen Apps, mit denen man auch ohne Internetverbindung, sehr gut unterwegs lernen kann.

5 Jahre, ein halbes Jahrzehnt. Wenn man bedenkt, dass uns anfänglich keiner (selbst unsere Professoren) kaum einen Erfolg zugetraut haben, schon eine lange Zeit. So Gott will, wird CoboCards auch weitere 5, 10, 15… Jahre bestehen und Schülern, Studenten und Erwachsenen beim Erlernen von Faktenwissen helfen.

Video: Kollaboratives Lernen mit CoboCards (DaFWEBKON 2013)

Samstag, März 9th, 20131 Comment »

Am 3. und 4. März 2013 fand die 2. DaFWEBKON statt. Eine Online-Konferenz von und für DaF-Lehrer (Deutsch als Frendsprache). Aus vielen Ländern waren dabei Referenten dabei. Ich selbst habe Vorträge von Referenten aus Polen, Bosnien-Herzegowina oder Finnland mitbekommen. Sie alle haben über Aktivittäen in den eigenen Ländern berichtet oder über ihre Vorstellungen über die Zukunft des Lernens berichtet.

Auch ich wurde in diesem Zuge gefragt, ob ich das „Kollaborative Lernen mit Microcontent“ einmal vorstellen könnte. Was sind die Vorteile? Warum ist Microlearning ein Trend der Zukunft? etc.

Meinen Vortrag kann man sich hier ansehen/anhören. Die Tonqualität ist leider nicht so gut. Ich wurde nicht darauf aufmerksam gemacht, sonst hätte ich etwas dagegen getan.

Vortrag DaFWEBKON

Woher einen Gutscheincode für CoboCards bekommen?

Samstag, März 2nd, 20135 Comments »

Es gibt Menschen, die sind zu regelrechten Gutscheinjängern geworden. Sie treiben sich auf gängigen Gutscheinportalen herum, haben deren Newsletter abonniert etc. Gutscheine für die Pro-Version von CoboCards findet man dort jedoch nicht. Die gibt es nur innerhalb unserer Webapplikation.

Wie kommt man an den Gutscheincode?

Nun, all zu schwierig ist es nicht. Folgende Schritte sind dabei durchzuführen:

  1. Ihr müsst ein Benutzerkonto auf www.cobocards.com besitzen. Der Account ist kostenlos und ist lediglich durch Eingabe einer gültigen E-Mail Adresse in 5 Sekunden erstellt.
  2. Dann müsst Ihr auf den Reiter „Freunde“. Dort angelagt, seht Ihr schon den Hinweis „1 registrierter Freund = 20% Rabatt für Dich!“.  Ihr klickt auf den Button „Freund einladen“
  3. Prompt öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr Euren Namen eingebt und die E-Mail Adresse(n) Eurer Freunde. Einen Text haben wir schon vorformuliert. Ihr könnt diesen aber auch abändern. Zusätzlich stellen wir Euch einen Adress-Importer zur Verfügung. Je mehr Freunde Ihr einladet, desto größer die Chance, dass einer gefallen findet.

Screenshot CoboCards

Es muss sich lediglich ein(e) Freund(in) kostenlos anmelden, damit Ihr den Code und den Link zum Einlösen erhaltet.

Mit diesem könnt Ihr die Pro-Version vür

  • 4 Euro (statt 5 Euro) für einen Monat
  • 9,60 Euro (statt 12 Euro) für drei Monate oder
  • 14,40 Euro (statt 18 Euro) für sechs Monate

erwerben. Die Pro-Version bietet nicht nur eine unendliche Anzahl an Kartensätzen, sondern auch viele zusätzliche Funktionen wie Drucken, Karten korrigeren beim Lernen, Leitner-Algoritmus (eCoach) usw.

Viel Erfolg beim Lernen!

Secure Payments on CoboCars Thanks to Certification

Montag, Januar 21st, 2013No Comments »

Dear users,

today CoboCards got a certification for secure payments on CoboCards.com.

Acertigo_pci-dss_ValidUntil_Jan2014

The certification is called PCI-DSS and means Payment Card Industry Data Security Standard. It ensures that payments with Visa or Mastercard are secure. Once a year this certification has to be renewed so Acertigo (the instution doing the assessment) knows that we fulfil security requirements.

Some of the points to get the certification is for example: No hacker attacks to our payment process or no saving of customer credit card data.

We always try to make CoboCards more secure than it is. This certification is a proof for it.

Zertifizierung: Noch sicherer auf CoboCards zahlen

Montag, Januar 21st, 2013No Comments »

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

für diejenigen unter Euch, die CoboCards-Pro per Kreditkarte (Visa oder Mastercards) bestellen oder erweitern, kaufen nun noch sicherer auf CoboCards.

Acertigo_pci-dss_logo Denn seit heute sind wir nach PCI-DSS für sicheres Zahlen per Kreditkarte zertifiziert. Die Zertifizierung führt Acertigo durch (siehe Zertifizierungslogo links). Sie ist ein Jahr gültig. Nächstes Jahr um diese Zeit werden wir erneut geprüft. Sollte alles gut gehen, werden wir für ein weiteres Jahr zertifiziert usw.

(mehr …)

Flashcard App Raises $9 Million

Samstag, Januar 5th, 2013No Comments »

Good news for the US Start-Up StudyBlue. They just raised $9 million accordting to this article. Now StudyBlue has $14.8 million in total funding. These are incredible investments compared to Europe.

After winning the start2grow Award in 2009 we also tried to collect venture capital. But in Europe it’s not that easy as in the United States. Especially if you build up a company in the field of e-learning. We had a proof of concept, a business modell that already generated revenues, the confirmation of the jury. However, in Germany is known for high-tech machines. So you compete with these start-ups while pitching your idea.

Very quickly we understood that trying to raise venture captial is time consuming and worthless. One person was honest enough to tell us that e-learning projects were not sexy enough to fund. From that day on we never applied for anything. Bootstrapping was our strategy and I have to admit, it was the right decision for us.

Adventages & Disadvantages of VC money

No doubt, there are a lot of advantages in raising VC money. Finally you can attack all the ideas you had in mind, recruit people to do that and increase the value of your start-up. Most probably StudyBlue will reach the amount of users Quizlet can proudly present now. Market share will change on the US market where we are not doing any marketing anymore. Our core countries are Germany, Austria and Switzerland.

Raising money has also disadvantages. You are not free in your decisions anymore. Noone gives you money without restrichtions. Most VC’s place managers in your management department. Some people report that their daily business is now writing reports for funders. This ist not really fun and the entrepreneurship I desire.

Furthermore, VC’s usually don’t give you all the money after communicating it. First you get – let’s say 100k. If you can reach goals with this money fine. If not you have to give answers to a lot of questions (why were goals not reached etc.).

Difference between USA and Germany

As far as I understood for the article above StudyBlue does not earn any money at the moment. They assume that students are willing to share content. Maybe this is the case in the US, but our experience the opposite. People don’t share content. Perhaps due to different copyright regulations in Europe.

StudyBlue aims to implement the freemium model like we did in 2010. If it should be based on the content people share and others buy…hmm I have my doubts. But ok, funding companies know more details than I do.

In Europe noone would fund a start-up not having a proof of revenues. As I’ve written before. We already were earning money and nevertheless it was not attractive enough to fund us. Especially in Germany a seed finance round can bring you 500k.

Conclusion

I’m pretty sure the guys from StudyBlue will do the best out of the money and change some major things in e-learning. Of course, I would like to see a similar funding for CoboCards, cause CoboCards is the best flashcard app in Europe 🙂